DruckversionFunktionen von Rhino 6

Übersicht

Rhino kann NURBS*-Kurven und -Flächen, Volumenkörper, Punktwolken und Polygonnetze erzeugen, bearbeiten, analysieren, dokumentieren, rendern, animieren und übersetzen. Es gibt keine Grenzen bezüglich Komplexität, Grad oder Größe, die über diejenigen Ihrer Hardware hinausgehen.

Besondere Eigenschaften:

  • Unbegrenzte 3D-Freiform-Modellierwerkzeuge wie diese finden Sie nur in Produkten, die zwischen 20 und 50mal teurer sind. Modellieren Sie jede beliebige Form.
  • Genauigkeit ist nötig, um vom Flugzeug bis zum Schmuckstück alles zu entwerfen, ein Prototyp anzufertigen, das Produkt zu fertigen, analysieren und herzustellen.
  • Kompatibilität mit anderen Design-, Zeichnungs-, CAM-, Maschinenbau-, Analyse-, Rendering-, Animations- und Illustrationsprogrammen.
  • Lesen und reparieren Sie komplizierte IGES-Dateien.
  • Benutzerfreundlich. So einfach erlern- und bedienbar, dass Sie sich ganz auf das Design und die Visualisierung konzentrieren können.
  • Schnell, auch auf einem gewöhnlichen Laptop. Es wird keine besondere Hardware benötigt.
  • Entwicklungsplattform für zahlreiche spezialisierte 3D-Produkte.
  • Preiswert. Handelsübliche Hardware. Kurzer Lernprozess. Preiswert. Keine Kosten für die Instandhaltung.

Rhino für Mac
Der weltweit vielfältigste 3D-Modellierer ist jetzt auch für OS X verfügbar. Weitere Infos...

Neu in Rhino 6
Der Entwicklungsprozess von Rhino 6 begann mit dem vorrangigen Ziel, in Ihrem Arbeitsablauf so vielen Engpässen wie möglich vorzubeugen, zuzüglich tausender großer und kleiner Verbesserungen. Rhino musste also schneller werden und viel größere Modelle und Projektgruppen bewältigen können.

Dank der Hilfe Tausender von Anwendern der Vorabversion war es uns möglich, Rhino 6 von Grund auf zu testen und überarbeiten, was zur schnellsten und stabilsten aller bisherigen Rhino-Versionen führte.

Weitere Details...


Modellierungs-Werkzeuge

Punkte: Punkte, Punktwolken, Punktraster, Extrahieren aus Objekten, Markierungen (Schnittpunkte, Trennpunkte, Entformungswinkel, Endpunkte, nächste Punkte, Brennpunkte)

Kurven: Linie, Polylinie, Polylinie auf Polygonnetz, Freiformkurve, Kreis, Bogen, Ellipse, Rechteck, Polygon, Helix, Spirale, Kegelschnittkurve, True-Type-Text, Punktinterpolation, Kontrollpunkte (Scheitelpunkte), Skizze.

Kurven aus anderen Objekten: durch Punkte, durch Polylinien, verlängern, Kurve fortsetzen,  verrunden, fasen, versetzen, überblenden, Bogenüberblendung, aus 2 Ansichten, Zwischenkurve, Querschnittsprofile, Schnittlinien, Konturkurven auf NURBS-Fläche oder -Polygonnetz, Schnittkurve auf NURBS-Fläche oder -Polygonnetz, Begrenzung, Silhouette, isoparametrische Kurve extrahieren, Krümmungsgraph extrahieren, Projektion, ziehen, skizzieren, Drahtgitter, Trimmkante abtrennen, 2D-Zeichnungen mit Bemaßungen und Text, abwickelbare Flächen ebnen.

Flächen: aus 3 oder 4 Punkten, aus 3 oder 4 Kurven, aus planaren Kurven, aus Kurvennetzwerk, Rechteck, verformbare Ebene, extrudieren, Fläche zwischen Kurvenparallelen erzeugen (Band), Loft mit geraden Abschnitten, Loft mit Übereinstimmung der Tangentialität, entwickelbares Loft, Aufziehen entlang einer Leitkurve mit Kantenübereinstimmung, Aufziehen entlang zwei Leitkurven mit Kantenstetigkeit, rotieren, Rotation um Leitkurve, Zwischenflächen, überblenden, Füllfläche, spannen, Punktraster, Höhenfeld, verrunden, fasen, versetzen, Ebene durch Punkte, True-Type-Text, Unicode-(double-byte-)Text.

Volumenkörper: Quader, Kugel, Zylinder, Rohr, gebogenes Rohr, Kegel, Kegelstumpf, Pyramide, Pyramidenstumpf, Ellipsoid, Torus, planare Kurve extrudieren, Fläche extrudieren, Deckfläche auf planare Öffnungen setzen, Flächen verbinden, Bereiche, nicht-mannigfaltige Verbindung, TrueType-Text, Unicode-(double-byte-)Text.

Polygonnetze: aus NURBS-Flächen, aus geschlossener Polylinie, Polygonfläche, Ebene, Quader, Zylinder, Kegel und Kugel.

Rhino 6 bietet zahlreiche Verbesserungen für vorhandene Tools sowie einige neue Befehle.

Neu in Rhino 6...


Bearbeitung

Allgemeine Werkzeuge: löschen, Duplikate löschen, verbinden, vereinigen, trimmen, Trimmung aufheben, teilen, zerlegen, verlängern, verrunden, fasen, Objekteigenschaften, Historie.

Transformierungswerkzeuge: ausschneiden, kopieren, einfügen, verschieben, drehen, spiegeln, skalieren, dehnen, ausrichten, anordnen, verdrehen, biegen, verjüngen, scheren, versetzen, orientieren, Kurve entlang gleiten, ziehen, projizieren, Hüllkörperbearbeitung, plattdrücken, ebnen.

Punkte und Kurven: Kontrollpunkte, Bearbeitungspunkte, Leitlinien, glätten, verschleifen, Grad ändern, Knoten hinzufügen/entfernen, Knicke hinzufügen, neu erstellen, neu anpassen, anpassen, vereinfachen, Wichtung ändern, periodisch machen, Endausbuchtung, Naht anpassen, an Kante ausrichten, in Bogen, Polylinie oder Liniensegmente umwandeln.

Flächen: Kontrollpunkte, Leitlinien, Grad ändern, Knoten hinzufügen/entfernen, anpassen, verlängern, vereinigen, verbinden, Trimmung aufheben, Fläche mit isoparametrischen Kurven teilen, neu erstellen, einschrumpfen, periodisch machen, boolsche Operationen (Vereinigung, Differenzmenge, Schnittmenge), abwickelbare Flächen abwickeln, entlang Kurve auf Fläche anordnen.

Volumenkörper: Kanten verrunden, Fläche lösen, Schale, boolesche Operationen (Vereinigung, Differenzmenge, Schnittmenge).

Polygonnetze: zerlegen, verbinden, verschweißen, Normalen vereinheitlichen, an Fläche anwenden, Polygone reduzieren.

Die Bearbeitung komplexer Modelle in Rhino 6 ist schnell und einfach.

Neu in Rhino 6...


Interface

Benutzeroberfläche:  Koordinatenausgabe, schwebender/andockbarer Befehlsbereich, Popup-Menü der zuletzt verwendeten Befehle, anklickbare Befehlsoptionen, Befehlszeile mit Autovervollständigung, benutzerdefinierte Popup-Befehle, Popup-Ebenenmanager, Ansichten synchronisieren, Bearbeitung von Ansichten anhand einer Kamera, perspektivische Bildanpassung, konfigurierbare mittlere Maustaste, benutzerdefinierte Symbole und Arbeitsumgebungen, benutzerdefinierte Popup-Werkzeugleisten, transparente Werkzeugleisten, kontextsensitives Menü durch Drücken der rechten Maustaste, Unterstützung mehrerer Monitore, Kopieren mit der Alt-Taste und OpenGL-Hardware-Unterstützung mit Antialiasing.

Konstruktionshilfen: Unbegrenzte Rückgängig- und Wiederholfunktionen, mehrfaches Rückgängig machen und wiederholen, exakter numerischer Input, Einheiten samt Fuß und Zoll sowie Brüchen, X-, Y-, Z-Punktfilter; Objektfang mit Identifikationsetikett; Rasterfang; Ortho; Planar; benannte Konstruktionsebenen; nächste und vorherige Konstruktionsebenen; Konstruktionsebene an Kurve ausrichten; Ebenen; Ebenenfilter; Gruppen; Hintergrundbild; Objekt verstecken/anzeigen; ausgewählte Objekte anzeigen; nach Ebene, Farbe, Objekttyp auswählen; vorderste Ebene auswählen, letztes Objekt, und vorheriger Auswahlsatz; versteckte Objekte vertauschen; Objekt sperren/entsperren; ausgewählte Objekte entsperren; Kontroll- und Bearbeitungspunkte ein/aus; und Punkte aus für ausgewählte Objekte.

Rhino 5 für Mac folgt den Konventionen von OS X für Benutzeroberflächen. Video-Überblick...

Neu in Rhino 6...


Anzeige

Extrem schnelle 3D-Grafik, unbegrenzte Ansichtsfenster, schattierte Arbeitsfenster, perspektivische Arbeitsfenster, benannte Ansichten, schwebender/andockbarer Befehlsbereich, Vollbildanzeige, 3D-Stereo-Anzeigemodi, Support für Zeichnungsreihenfolge, 2-Punkt Perspektive, Zuschneideebenen und 1:1-Skalierung zur Ansicht von Modellen in Lebensgröße.

Neu in Rhino 6...


Rendering

Erstklassige Präsentationen sind für die meisten Designprojekte wichtig.

Enthaltene Eigenschaften: Rhino-Renderer, ein Raytrace-Rendering mit Texturen, Reliefs, Glanzlichtern, Transparenz, Spotlichtern mit Hotspot, Winkel und Richtungskontrolle, Punktlichtern, Richtungslichtern, rechteckigen Lichtern, linearen Lichtern und Schatten benutzerdefinierter Auflösung, Echtzeit-Rendervorschau, Echtzeit-Rendervorschau ausgewählter Objekte, Drehscheibe, Export in viele von Renderern verwendete Dateiformate, Unterstützung für Render-Plug-ins, Einstellungen in Datei gespeichert.

Neu in Rhino 6...


Entwurf

Jede Art von physischem Produktdesign stützt sich auf technische Illustrationen und 2D-Zeichnungen für die klare und prägnante Kommunikation von Ideen, Beschreibungen und Anleitungen für Design, Entwicklung und Fertigung. Unser Ziel für Rhino 6 besteht darin, die Erzeugung von 2D-Zeichnungen und Illustrationen für jede Disziplin und unter Verwendung des in jedem Kontext erforderlichen Notationsystems und visuellen Stils zu vereinfachen.

Anmerkungsobjekte (u.a.): Pfeile, Punkte, Bemaßungen (horizontal, vertikal, ausgerichtet, rotiert, radial, Durchmesser, Winkel), Textblöcke, Entfernung versteckter Linien, Unicode-Unterstützung (double-byte) für Text, Bemaßungen und Anmerkungen. Bemaßungen in Perspektivischer Ansicht.

Neu in Rhino 6...


Digitale Fertigung und 3D-Drucken

Das Rhino-Entwicklungsprojekt begann vor ungefähr 20 Jahren, um Schiffsdesigner mit Werkzeugen für die Erzeugung von Computermodellen auszustatten, die dazu verwendet werden konnten, die digital gesteuerten Fertigungsgeräte in den Schiffswerften zu steuern.

Wir sind immer noch der Überzeugung, dass Entwürfe nur hilfreich sind, wenn sie in die Tat umgesetzt werden und sich in den Händen der Konsumenten befinden. Bei rascher Kostensenkung der digitalen Fertigung und 3D-Drucktechnologie haben immer mehr Designer direkten Zugriff auf digitale 3D-Fertigungsgeräte.

Wir sind zwar keine Experten, was Herstellungs-, Fertigungs- oder Konstruktionsprozesse angeht, wir legen aber Wert darauf und möchten uns vergewissern, dass Rhino-Modelle genügend genau und für alle Prozesse zugänglich sind, damit ein Entwurf Realität wird.


Polygonnetze

Robuste Werkzeuge für Import, Export, Erzeugung und Bearbeitung von Polygonnetzen sind in allen Phasen des Entwurfs wichtig:

  • Übertragung von erfassten 3D-Daten aus Digitalisierungs- und Scanprozessen als Polygonnetzmodelle nach Rhino.
  • Austausch von Polygonnetzdaten mit einer Vielfalt von Anwendungen wie SketchUp und Modo.
  • Export von Polygonnetzen für Analyse und Rendering.
  • Export von Polygonnetzen für Prototyping und Fertigung.
  • Umwandlung von NURBS in Polygonnetze für Anzeige und Rendering.

Neue und verbesserte Polygonnetzwerkzeuge sowie Support für doppelte Polygonnetzgenauigkeit zeigen Geländeformen, wie die 3D-Topographie einer Großstadt, präzise an.

Neu in Rhino 6...


3D-Erfassung

Die Erfassung von 3D-Daten ist in einem Designprojekt oft einer der ersten Schritte. Rhino hat immer sowohl 3D-Digitalisierungs-Hardware wie auch gescannte 3D-Punktewolkendaten unterstützt. Rhino 6 unterstützt:

  • Große Punktewolken. 3D-Scanner sind schneller und kostengünstiger geworden, was sehr große Scandateien üblicher macht. Rhinos 64-Bit-Version und besserer Support für Grafik-Koprozessoren machen es möglich, mit diesen großen Punktwolken zu arbeiten.
  • LIDAR erfasst 3D-Geländedaten für Landwirtschaft, Archäologie, Konservierung, Geologie, Raumplanung, Vermessung, Transport sowie für die Einsatzoptimierung von Wind- und Solarpärken und Mobilfunkstationen. Rhino 6 für Windows verfügt über robusten Support für Plug-ins wie RhinoTerrain, die spezialisierte Werkzeuge für diese neuen Rhino-Anwender bieten.

Unterstützung für 3D-Digitalisierer: MicroScribe, FaroArm und Romer/Cimcore.

Neu in Rhino 6...


Analyse

Die Verwirklichung eines Projekts erfordert hochwertige 3D-Modelle in jeder Phase des Designs, der Präsentation, der Analyse und der Fertigung. Die in Rhino 6 enthaltenen neuen Werkzeuge und Verbesserungen garantieren die erstklassige Qualität der in Ihrem Entwurfsprozess verwendeten 3D-Modelle.

Analyse: Punkt, Länge, Abstand, Winkel, Radius, Begrenzungsrechteck, Normalenrichtung, Flächeninhalt, Flächenmittelpunkt, Flächenmomente, Volumen, Volumenmittelpunkt, Volumenmomente, Hydrostatik, Flächenkrümmung, geometrische Stetigkeit, Abweichung, nächster Punkt, Krümmungsanzeige auf Kurven und Flächen, offene Kanten, Oberflächenanalyse-Anzeigemodi (Schrägungswinkel, Lichtlinien, Umgebungstextur mit Flächenfarbüberblendung, Kanten anzeigen, Offene Kanten anzeigen, gaußsche Krümmung, mittlere Krümmung und minimaler oder maximaler Krümmungsradius).

Neu in Rhino 6...


Große Projekte

Dateiverwaltungswerkzeuge zur Verwaltung großer Projekte und Teams (u.a.): Anmerkungen, Vorlagen, Dateien vereinigen, ausgewählte Objekte exportieren, kompakt speichern, inkrementell speichern, Vorschau einer Bitmapdatei, Vorschau einer Rhino-Datei, mit Ursprungspunkt exportieren, Arbeitsgruppen (nur Windows), Blöcke, Dateikomprimierung für Polygonnetze und Vorschaubild, Datei per E-Mail senden.

Neu in Rhino 6...


Kompatibilität

Rhino ist kompatibel mit zahlreichen verschiedenen CAD-, CAM-, CAE-, Rendering- und Animationsprodukten. Die aktualisierten openNURBS-Bibliotheken erlauben Hunderte anderer Anwendungen, um Rhinos native 3DM-Dateien zu lesen und zu schreiben.

Unterstützte Datenformate...


Entwickler-Tools

Plug-ins: Das Rhino-SDK legt die meisten internen Arbeitsabläufe von Rhino offen und ermöglicht es so Drittentwicklern, mächtige Plug-ins und Add-ons zu entwickeln. Ein E/A-Toolkit für Programmierer mit Quellcode ist auf der openNURBS-Website verfügbar.

Scripting: RhinoScript (VBScript) und Rhino.Python -Unterstützung legt die meisten internen Arbeitsabläufe von Rhino offen und ermöglicht so die Entwicklung mächtiger Scripts.

Neu in Rhino 6...


Grasshopper

Grasshopper ist ein in Rhino eingebundener grafischer Algorithmeneditor.

Im Gegensatz zu RhinoScript, Rhino.Python und anderen Programmiersprachen erfordert Grasshopper keine Programmier- oder Scripting-Kenntnisse, ermöglicht es Entwicklern und Designern aber trotzdem, Algorithmen zur Formerzeugung entwickeln ohne Code schreiben zu müssen.

Neu in Rhino 6...


RhinoScript

Eigenschaften:

Hinweis: Zwar ist RhinoScript immer noch weit verbreitet und wird auf Windows unterstützt, wir empfehlen jedoch Anwendern und Entwicklern, sowohl für Windows als auch Mac auf Rhino.Python zu wechseln. Lesen Sie weiter.


Rhino.Python

Rhino.Python ist eine leistungsstarke Scripting-Sprache in Rhino sowohl auf Windows als auch Mac. Rhino.Python wurde flexibel und mit klarer Syntax entwickelt.

Wenn Sie Rhino.Python testen möchten, werfen Sie einen Blick auf einige der Links auf der Rhino.Python-Seite.


RhinoCommon .NET Plug-ins

RhinoCommon
  • RhinoCommon ist das plattformunabhängige .NET Plug-in SDK für Rhino 
  • Verfügbar für Rhino für Windows, Rhino für Mac, Rhino.Python und Grasshopper
  • Ein echtes SDK im .NET-Stil, gut organisiert, einfach zu lernen
  • Verbesserte Dokumentation Details...


C++-Plug-ins

  • Microsoft Visual C++ 2017 für 64‑Bit Rhino 6
  • Der Plug-in-Assistent erzeugt Multiplattform-Projekte für einfachen Projekt- und Plattform-Support
  • Dutzende von SDK-Ergänzungen und -Verbesserungen als Hilfe zur Erzeugung leistungsstärkerer Plug-ins
  • Renderer Development Kit (RDK) nun mit dem SDK integriert
  • Dokumentation
  • Samples


Renderer Development Kit

Das RDK enthält viele Funktionen für Renderer-Entwickler.

Unterstützte Sprachen
  • Support für C++, RhinoCommon und RhinoScript
Materialien
  • Personalisierte Materialtypen definieren, die vollständig in den Rhino-Materialeditor integriert werden
  • Rhino kümmert sich um Materialverwaltung, Zuordnung, Speicherung und Ansichtsfensterdarstellung
  • Integrierter Support für HDR, Bitmap und prozedurale Texturen
  • Materialerzeugung und -zuordnung automatisieren
Umgebungen
  • Personalisierte Umgebungstypen definieren, die vollständig in den Rhino-Umgebungseditor integriert werden
  • Rhino kümmert sich um Zuordnung, Speicherung und Ansichtsfensterdarstellung
  • Support für mehrere Umgebungswechsel
  • Automatische Umgebungserzeugung und -wechsel
Texturen
  • Personalisierte Texturentypen definieren, die vollständig in Rhinos Material-, Umgebungs- und Textureneditoren integriert werden
  • Prozedurale Texturen definieren, die über mehrere Renderer funktionieren
  • Integrierte optimierte prozedurale Primitive verwenden, um komplexe Texturen zu erzeugen
  • Prozedurale Texturen werden anhand fortgeschrittener Texturvorschau im Ansichtsfenster gerendert
Integriertes Renderfenster
  • Rhino-Renderfenster mit Tonreglern, Nachbearbeitungseffekten, Support für mehrere Kanäle, Abruf von kürzlichen Renderings, integriertem Zoom, Support für HDR-Ausgabe und Fensterklonung
  • Support für asynchrones nicht modales Rendering
  • Das Renderfenster mit zusätzlichen Menüs, Schaltflächen und andockbaren Sammlungen personalisieren
Sonnensystem
  • Die neue Rhino-Sonnensteuerung automatisieren
  • Vollständigen Zugriff auf die Berechnungswerkzeuge für die Sonnenposition für Ihre Plug-ins
Personalisierte Renderpolygonnetze
  • Plug-in-System, um benutzerdefinierte Renderpolygonnetze zu definieren, die von beliegen Render-Plug-ins verwendet oder in Polygonnetzformate exportiert werden können
  • Integrierte Ansichtsfenstervorschau
Nachbearbeitungseffekte
  • Plug-in-System, um Frame-Buffer-Nachbearbeitungseffekte zu definieren, die von einem beliebigen Plug-in verwendet werden können
  • Zugriff auf beliebigen Farb-, Alpha- oder Abstandskanal nach dem Rendering des Bildes.
  • Nachbearbeitungseffekte funktionieren auf abgerufenen Renderings
Viele kleinere Rendering-Werkzeuge
  • Zugriff auf viele Benutzeroberflächensteuerungen, wie die Rhino-Farbenschaltfläche, Material-Dropdown, Unterknoten und Kurvengraphsteuerungen
  • Automatisierung der Grundebene
  • Rendernetziterator mit automatischem Support für personalisierte Rendernetze
  • Optionale automatische Benutzeroberflächenerzeugung für Materialien, Umgebungen und Texturen
  • Zugriff auf Rhino-Decals
  • Ausgabetypen für Animation, Renderfenster, etc. definieren
  • Personalisierung des Ansichtseigenschaften-Panels
  • Rhino-Benutzeroberfläche personalisieren, um Ihre Render-Plug-ins zu integrieren


Rhino-Skins

Sie können Rhino vollständig mit Ihrer Plug-in-Anwendung "umhüllen". Infos zur Verwendung von C++ oder RhinoCommon (.NET)


Zoo-Lizenzverwaltung für Plug-ins

Zoo-Eigenschaften:


Rhino-Installer-Engine

Die Rhino-Installer-Engine vereinfacht Verteilung, Installation und Aktualisierung von Rhino-lug-ins. Die Rhino-Installer-Engine ist mit dem McNeel-Aktualisierungssystem kompatibel - einem System, das für die Aktualisierung von Rhino und Rhino-Plug‑ins zuständig ist.


openNURBS

Das openNURBS Entwickler-Toolkit unterstützt nun native 3DM-Dateien aus Rhino 6 (und älteren Versionen). Andere CAD/CAM/CAE 2D- und 3D-Anwendungen und Grafikanwendungen können Rhinos 3DM-Dateien direkt lesen und schreiben. Diese Entwicklungswerkzeuge sind für alle Software-Entwickler kostenlos.


Übersetzungs- und Lokalisierungsservice

Unsere regionale Geschäftsstelle in Europa bietet einen Übersetzungs- und Lokalisierungsservice für Drittentwickler und jeden, der sich für die Übersetzung seiner Produkte auf Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch etc. interessiert, an. Details...


Marketing-Support

Wenn Sie ein Add-on für Rhino entwickelt haben und es für andere Rhino-Benutzer erhältlich machen möchten, ist Food4Rhino der richtige Ort, um die Details über ihre Plug‑ins für Rhino and Grasshopper zu posten. Es ist kostenlos. Details...


Verwaltung

Das Hauptziel jeder neuen Rhino-Veröffentlichung besteht darin, es Verwaltern und Systemadministratoren leichter zu machen:

  • Leicht zu teilende (zentral verwaltete) Lizenzen in einer Arbeitsgruppe und einem Unternehmen unter Verwendung der Zoo oder Cloud-Zoo-Lizenzverwaltung.
  • Vereinfacht die Lizenzimplementierung von größeren Installationen
  • Bessere Nutzung von aktueller Hardware
  • Automatische Benachrichtigung und Download von aktuellen Service Releases mit Fehlerbehebungen
  • Mehr Schulungs- und Support-Optionen

Neu in Rhino 6...


Systemanforderungen und Empfehlungen

Rhino läuft auf gewöhnlichen Computern und Laptops (Windows und Mac). Weitere Details....


Lizenzverwaltung, gemeinsame Nutzung und Bereitstellung

Die Vorteile der The Cloud-Zoo-Lizenzverwaltung sind unter anderem:

  • Als einzelner Nutzer verwenden Sie Ihre Anmeldung bei Rhino Accounts, um mit Rhino zu arbeiten. Das bedeutet, dass Rhino auf jedem beliebigen Computer verwendet werden kann.
  • Für Unternehmen und Schulen kann Cloud Zoo die Lizenzverwaltung vereinfachen. Gesellschaften können eine Datenbank mit Lizenzen anlegen und die Lizenzen mit Teammitgliedern teilen.
  • Online oder offline arbeiten. Lizenzen müssen nicht abgemeldet werden, so dass Sie immer und überall über eine Lizenz verfügen sollten.
  • Selbst ohne konstante Internetverbindung bleiben Lizenzen gebrauchsfähig.
  • Lizenzserver-Infrastruktur wird auf der Cloud gehostet.

Die Eigenschaften des Zoo-Lizenzmanagers (kostenlos) sind unter anderem:

  • Gehostet auf einem Windows-Betriebssystem in Eigennutzung
  • Unterstützt Rhino-Plug-ins von Drittentwicklern
  • Läuft als Service - wird bei Neustart des Servers automatisch neu gestartet.
  • Verwendet Support für Standard-Internet-Protokoll. Firewallfreundlich. Läuft jetzt über WANs, Routers und VPN und vereinfacht eine gemeinsame Nutzung von (schwebenden) Lizenzen in einer Arbeitsgruppe oder in einem Unternehmen.
  • Kontrolle der Lizenz-Abmeldungsdauer
  • Installations- und Verwaltungsdetails

Das System zur Lizenzbestätigung vereinfacht die Bergung verlorener oder gestohlener Lizenzcodes.

Export und Import von Rhino-Optionen mit den meisten lokalen Benutzereinstellungen, einschließlich fortgeschrittener Einstellungen für den Anzeigemodus.


Plug-in-Manager

Einfache Deaktivierung von Plug-ins. Das ist für Anwender wichtig, die neue Plug-ins testen oder ein Problem haben und annehmen, das Problem werde durch ein bestimmtes Plug-in verursacht.


Automatische Aktualisierung von Service Releases

Nach der ersten Veröffentlichung einer neuen Hauptversion werden Releases zur Problembehebung automatisch heruntergeladen. Die Anwender erhalten eine Benachrichtigung, um diese zu installieren.

Beschriftung: Service Releases werden nicht automatisch installiert. Sie erhalten eine Benachrichtigung, um diese zu installieren. Der automatische Download-Dienst kann deaktiviert werden.


Splash und Info

Der Splash-Screen bietet eine Miniaturansicht der aktuellsten Dateien nebst Details über die Rhino-Version, Veranstaltungshinweisen und technischen Ratschlägen.  Darüberhinaus werden die Anwender auf heruntergeladene und zur Installation bereitstehende Service-Releases hingewiesen.


Schulung, Support und Community

Da die Produktivität und Frustrationen Ihres Teams auf dem Spiel stehen, möchten wir uns vergewissern, dass Sie die bestmögliche Hilfe erhalten, wenn Sie sie brauchen.

Wie bei allen Rhino-Versionen der Fall, ist der Support im Kaufpreis enthalten. Es gibt keine Kosten für die Instandhaltung und auch keine Lizenzgebühren.

Zu den Support-Ressourcen für Rhino gehören:


Außer Rhino 6

Serengeti, benannt nach der größten Savanne Afrikas, ist gewissermaßen das Rhino-"Biotop".

Wir möchten unsere Benutzer in jede Rhino-Entwicklungsstufe mit einbeziehen. Wie schon bei früheren Veröffentlichungen haben alle derzeitigen Benutzer die Möglichkeit, die nächste zur Veröffentlichung ausstehende Version während der Entwicklungsphase zu testen und uns ihr Feedback zu geben.

Aber es gibt auch Neues. Sie können über die bevorstehende Veröffentlichung hinaus bei der Entwicklung mithelfen.

Da viele Entwicklungsbeiträge in mehr als einer Veröffentlichung zur Geltung kommen, haben wir das Serengeti-Projekt, das den Benutzern eine direktere Einflussnahme auf alle künftigen Rhino-Entwicklungen ermöglicht.

Das heißt, Sie haben Zugriff auf die wöchentlichen Work-In-Progress (WIP) Versionen unseres gesamten Arbeitsbereichs, ohne Rücksicht darauf ob oder wann etwas veröffentlicht wird. In den jeweiligen Rhino-WIP-Versionen werden künftige Funktionen einschließlich SubD-Support, Grasshopper 2, eine neue und erweiterte Rendering-Engine und vieles mehr entwickelt.

Serengeti: Neu in Rhino 6...


Service Releases

Rhino lädt automatisch die Service Releases auf Ihren Computer herunter und benachrichtigt Sie, wenn diese für die Installation bereit sind. Sie können unter Rhino-Optionen > Aktualisierungen und Statistiken steuern, wann Aktualisierungen runtergeladen werden. Sie können sie auch von hier runterladen.

Für Pre-Release-Builds wählen Sie unter Werkzeuge > Optionen... > Aktualisierungen und Statistiken:

  • Service Release aus, um automatisch Pre-Release-Builds von Rhino zu erhalten, die stets die neuesten Fehlerbehebungen und Verbesserungen enthalten. Diese Versionen werden von den McNeel-Testern auf Stabilität und Zuverlässigkeit getestet, könnten aber Bugs enthalten, die wir noch nicht entdeckt haben.
  • Service Release Candidate, um automatisch Pre-Release-Builds zu erhalten, die das Entwicklungsteam als stabil einschätzt und die somit zuverlässig und für weiteres Testen bereit sein sollten.


Verwaltung der Wunschliste und Diskussionsforen

Es gibt eine Wunschlisten-Kategorie im Rhino-Forum, was für die Teilnahme an Diskussionen hiflreich ist.


Rhino für Mac

Rhino 6 für Mac ist in Arbeit. Es handelt sich um einen laufenden Prozess, der in mehreren Phasen freigegeben wird. Währen der Pre-Release-Phase steht die Probeversion jedem zur Verfügung. Details...


Entwicklung von Rhino 7

Die Rhino 7 Vorabversionen sind für Rhino 6 Anwender erhältlich:

  • Work-in-Progress (WIP) enthalten neue Ideen und Technologien im Anfangsstadium. WIP-Versionen (oft Alpha-Versionen genannt) sind nicht produktionsfertig und und einige Ideen und Technologien werden vielleicht gar nie veröffentlicht. Rhino 6 Anwender sind eingeladen, am Entwicklungsprozess teilzunehmen. Ihr Feedback in der WIP-Phase hat den größten Einfluss darauf, wie die Eigenschaften und Verbesserungen in der endgültigen Version aussehen werden.
  • Beta: Sobald die meisten Kernänderungen abgeschlossen sind und getestet wurden, werden Betaversionen veröffentlicht. Betaversionen sind produktionsfertige Versionen, die eventuell aber nicht über alle Eigenschaften oder eine fertige Benutzeroberfläche verfügen.
  • Endgültige Version: Wir veröffentlichen erst dann eine neue Version, wenn uns die Beta-Tester das OK geben. Die Beta-Anwender werden darüber informiert, wenn die Entwicklung zu einem Ende kommt und Rhino 7 veröffentlicht wird.

Anmerkungen

  • Alle Anwender von Rhino 6 werden eingeladen , am Entwicklungsprozess von Rhino 7 teilzunehmen. Es ist kostenlos.
  • Jede Phase nimmt gewöhnlich mehr als sechs Monate in Anspruch.
  • Jede WIP- und Beta-Version ist einige Monate gültig. Eine neuere Version ist immer vor dem Ablaufdatum erhältlich. So wird garantiert, dass Fehler für die neuste Version gemeldet werden und wir keine Meldungen für bereits reparierte Fehler erhalten.
  • Die endgültige Beta wird noch mindestens zwei Monate nach der Release der fertigen Version gültig sein.