Rhinoceros

Entwerfen, modellieren, präsentieren, analysieren, verwirklichen...

Version zum DruckenAnzeige

Übersicht

Zu den Rhino 5 Zielen gehören

  • Verbesserung der Geschwindigkeit
  • Schnelle Konfiguration der Ansichtsfensteranzeige
  • Erweiterte und verbesserte Anzeigemodi zum Arbeiten
  • Erweiterte und verbesserte Anzeigemodi für Präsentationen und Renderings
  • Besserer Support für Anzeigemodi-Plug-in

Weitere Verbesserungen einschließlich Support für Zeichnungsreihenfolge, 2-Punkt Perspektive und bessere Zuschneideebenen.

Anzeigemodi

Neue Modi

  • Technische Zeichnung - Verwendet die neuen Silhouetten in Echtzeit, mit optionaler Anzeige von ausgeblendeten Linien, Schnitten, Falten, Nähten und Schatten, um eine technische Zeichnung zu simulieren. Objekte hinter anderen Objekten werden verdeckt.
  • Künstlerisch - Eine Variante des technischen Modus.
  • Bleistift - Eine Variante des technischen Modus.

Verbessert

  • Schattierter Modus: Das Standardmaterial enthält eine subtile Umgebungsmap und etwas Glanz, um die Visualisierung besser zu gestalten.
  • Schatten sind nun eine Option mit Einstellungen für:
    • Verwendung Video-Speicher
    • Qualität weicher Kanten
    • Kantenunschärfe
    • Selbstschattierende Artefakte
    • Transparente Objekte
    • Kameragestützte Schnittblase
    • Schattenfarbe
  • Dynamische Anzeige - Eine Option zur Anzeige von Begrenzungsrechtecken anstatt Objekte während Ansichtsänderungen.
  • Die meisten Anzeigemodi unterstützen nun die Einstellungen des Renderers, unter anderem:
    • Beleuchtungsoptionen mit Schatten in Echtzeit einschließlich Himmelslicht
    • Hintergründe und Umgebungen
    • Grundebene
    • Decals
    • Bump-Mapping
    • Komplexe Materialien einschließlich prozedurale 2D- und 3D Texturen
    • HDRi-Texturen
    • Mehrkanal-Textur-Mapping
    • Alle Textur-Mapping-Optionen einschließlich kubisch, horizontal kubisch, vertikal kubisch und sphärisch.
  • Optionen für Sichtbarkeit:
    • Zuschneideebenen anzeigen
    • Punkte anzeigen
    • Punktewolken anzeigen
  • Anzeigeeinstellungen Nicht-mannigfaltige Kante
  • Schattierte Scheitelpunktfarben für die Anzeige von Analyseresultaten.
  • Isokurven - Kann optional separate Farben in die U‑ und V‑Richtungen aufweisen.
  • Eine neue Option Keine Beleuchtung erlaubt Carton-Anzeige.
  • Anzeigeoptionen für gekappte Objekte:
    • Solide Bereiche mit einer bestimmten soliden Farbe, mit der Objektfarbe, mit dem Material der Zuschneideebene oder mit dem Rendermaterial des Objekts füllen.
    • Kanten anhand der für die Zuschneideebene definierten soliden Farbe oder einer definierten Farbe anzeigen.
    • Gitternetz für Hervorheben der Auswahl schneiden.
  • Fortgeschrittene GPU-Beleuchtung - Profitiert von hochwertigen Grafikprozessoren, um eine bessere Ansichtsfensteranzeige zu bieten.
  • Einstellungen Pipeline und Conduit helfen bei der Kompatibilität mit älteren Grafikprozessoren und Treibern.

Neu

  • Anzeigeeigenschaften-Panel - Bietet schnellen Zugriff auf die am meisten verwendeten Optionen.
  • Die Zeichnungsreihenfolge bestimmt, welche 2D-Kurve, Text, Bemaßung oder Schraffierung vor der anderen gezeichnet wird. Zu den neuen Befehle gehören:
    • NachVorn
    • NachVornBringen
    • ZeichnungsReihenfolgeLöschen
    • NachHinten
    • NachHintenSenden
  • ZuschneideebeneDeaktivieren - Deaktiviert ausgewählte Zuschneideebenen im aktiven Ansichtsfenster.
  • ZuschneideebenenAktivieren - Aktiviert ausgewählte Zuschneideebenen im aktiven Ansichtsfenster.
  • Isometrisch - Ändert die Eigenschaften des aktuellen Ansichtsfensters auf eine isometrische Ansicht mit paralleler Projektion, von einem bestimmten Quadranten auf 0,0 schauend.
  • 2-Punkt Perspektive wird nun in Ansichtsfenstern und Renderings unterstützt.
  • Optionen > Ansicht: Neue Option Automatische Anpassung des Kameraziels nach Schwenken und Zoom. Wenn aktiviert, wird die Ansichtstiefe angepasst, damit die Ansichtsrotation in Bezug auf die Objekte beibehalten wird.
  • AnsichtsfensterReiter - Zeigt eine Reitersteuerung entlang des Ansichtsfensterrands an. Ansichtsfensterreiter sind hilfreich, um mehrere Ansichtsfenster im Seiten-Layout-Stil mit Standard-Modellierungsansichtsfenstern zu verwalten.

Verbesserungen

  • Geschwindigkeit - Rhino 5 profitiert jetzt mehr von Grafik-Koprozessoren.
  • HintergrundBild - Die neue Option 1Zu1 verwendet Bildauflösung und DPI, um das Bild automatisch zu skalieren.
  • Zuschneideebenen-Widget
    • Option Anzeigen/Ausblenden
    • Anzeigesteuerungen für Farbe und Transparenz der hervorgehobenen ausgewählten Zuschneideebene
    • Gekappte Ansichtsfenster im Eigenschaftenreiter auswählen
    • Dynamischer Schnitt/Anzeige füllen während das Widget verschoben wird
  • NeuesSchwebendesAnsichtsfenster
    • Kopiert automatisch standardmäßig die aktive Ansichtsprojektion.
    • Die Projektion kann auf BenannteAnsicht eingestellt werden.
    • Drag&Drop eines Ansichtsfensters außerhalb des Rhino-Ansichtsfensterbereichs erzeugt ein neues schwebendes Ansichtsfenster.
  • -Ausblenden/-Anzeigen - die Befehlszeilenversionen fordern auf, den Satz von Objekten zum Anzeigen oder Ausblenden zu benennen.
  • Benannte Ansichten:
    • Die neue Widget-Benutzeroberfläche kann verwendet werden, um Kamera und Zielstandort zu platzieren oder zu bearbeiten und das Sichtfeld zu definieren.
    • Benannte Ansichts-Widget können gesperrt werden.
    • Eine benannte Ansicht kann in einem vorübergehenden schwebenden Ansichtsfenster anhand des Widgets bearbeitet werden.
    • Der Befehl BenannteAnsicht zeigt ein andockbares Dialogfenster in Form eines Reiters an.
    • Eine neue Option erstellt eine Animation der Ansichtsänderungen, wenn eine benannte Ansicht gespeichert wird.
  • Schwenken:
    • Drücken Sie die Umschalttaste, um das Schwenken mit der Maus in horizontale oder vertikale Richtung zu sperren, nachdem Schwenken begonnen hat.
    • Die mittlere Maustaste kann nun personalisiert werden, um die Ansichtsmanipulation in einer anderen Software zu emulieren.
    • Verhalten der Pfeiltasten - Die Pfeiltasten schwenken nun immer in der Draufsicht paralleler Ansichtsfenster anstatt die Ansicht zu drehen, wobei eine versehentliche Rotation der Ansicht verhindert wird.
  • Ansicht drehen - Die Kombination der Taste Strg+Umschalt+RMT dreht nun die perspektivischen Ansicht um den Auswahlpunkt. Der Auswahlpunkt kann sich nur auf auswählbaren Objekten befinden, gesperrte Objekte und Objekte mit Punkten werden zum Beispiel ignoriert.
  • -AnsichtInDateiKopieren
    • Eine neue Option Transparenter Hintergrund wurde der Scripting-Version (mit Bindestrich) hinzugefügt.
    • Die Option Skalieren der Version mit Bindestrich skaliert das Bild in der Ansichtsfenstergröße.
  • Antialiasing mit Steuerungen in Rhino verbessert.
  • Anzeigegenauigkeit für Objekte, die sich weit weg vom Ursprung befinden, verbessert.
  • Die Pfeile zeigen die U- und V-Richtungen der Fläche bei Bedarf in vielen Befehlen an.
  • OptionenImportieren und OptionenExportieren - enthalten Einstellungen für die Anzeigemodi.
  • Bearbeitung der Anzeigemodi:
    • Anzeigemodi, die von den Standardeinstellungen abweichen, werden blau hervorgehoben.
    • Änderungen werden in Echtzeit in den Ansichtsfenstern angezeigt.

Plug‑ins

Viele Verbesserungen unterstützen robustere Plug-ins für die Anzeige. Einige Beispiele:

  • Neon - Ansichtsfenster mit Raytracing in Echtzeit
  • VSR Realtime - Rendering in Ansichtsfenstern in Echtzeit
  • Auxpecker - Vorschau-Renderings in den Ansichtsfenstern